Über unsAnmelden/RegistrierenEnglish

"Die fröhliche Invasion", 11./12. November 1989: "Die fröhliche Invasion" (Ausschnitte) [1/1]

INFORMATIONEN ZUM OBJEKT
Bookmark and Share

Details

11. bis 12. November 1989
Braunschweig
Länge: 19:25 min.
Urheber: Erich Meyer

Lizenztyp: Creative Commons License

Ausschnitte aus einem Amateur-Dokumentarfilm über das erste Wochenende nach Öffnung der Grenzen am 9. November 1989 in Braunschweig, als sehr viele DDR-Bürger die grenznahe Stadt besuchten

Kontext

Begrüßungsgeld, Begrüßungsgeschenk, Besuch, Einkaufen, Freude, Mauerfall, Menschenmenge, Reisefreiheit

Orte

Braunschweig

Text im Bild

Erich / Meyer / braunschweig

zeigt

Die / fröhliche / Invasion

Ein / historisches / Wochenende / in Braunschweig / 11./12. Nov. 1989

Miterlebt / aufgezeichnet / bearbeitet / von / Erich Meyer

[…] / Zeitung / Unabhängig – nicht parteige[...] / Nr. 263/44 Jahrgang Freitag 10 November 1989 / Die DDR öffnet ihre Grenze […]

Braunschweiger / Zeitung / Unabhängig – Nicht parteigebunden / Nr. 264/44 Jahrgang Sonnabend 11. November 1989 / Ost-Berlin: Die Grenze bleibt durchlässig

Auch in Magdeburg / SED-Chef abgelöst / Magdeburg (ddp) Die SED-Be- / zirksleitung Magdeburg hat das Polit- / büromitglied Werner Eberlein (70) als / Bezirksparteichef abgelöst

ZK der SED räumt auf – Mittag und Herrmann gefeuert / FDJ: Erich Honecker hat / die DDR – Jugend betrogen

Krenz plädiert für / Sonderparteitag

Günter Schabowski / SED-Politbüro

„Freude über / die Öffnung / der Grenze“

Braunschweig

[Braunschweiger] / Zeitun[g] / Salzgitter-Zeitung/Wolfsburger Na[...] / 17/18/19 November 1989 / Herzlich willkommen!

Vorsorge für mögliche Besucherwelle aus der DDR / Sonnabend und Sonntag / Schalter und Läden offen

Guten Tag, / liebe Mitbürger / aus der DDR!

Post

W. Pfeiffer.GmbH / [...]herrenbekleidung

HR / 55-68

DDR

Gehen Sie ruhig in die Luft / Austrian Airlines

Begrüßungsgeld / an DDR-Besucher / zahlt / die Stadt Braunschweig / durchgehend / bis Sonntag 23.00 Uhr / und am Montag ab 7.00 Uhr

Schalter 1

Ausgang

SPD

Magdeburg

Stresa / [Ita]lienisches [Res]taurant

Holland

Safta

Sport Hause

Rheingold

Deutschland umarmt sich / Einigkeit und Recht / und Freiheit / Bild

100 Millionen Amerikaner / am Bild- /Schirm zu tränen gerührt

Moskau. London. Paris. Sofia.

Treffpunkt / City / Point / Treffpunkt

Wir akzeptieren / Ostmark / 1:10

Technisches Hilfswerk / Ortsverband / Braunschweig / H / W

Oberbürgermeister / Gerhard Glogowski

Dr. Rainer Zirbeck / Stadtkämmerer

Knop

Premium bananas / Chiquita

Philips

McDonalds

Lindt

Schlemmerland

Koch

Dön[er]

Strube / Obst Gemüse / [Nmr] / Braunschweig Großmarkt

Spezialität: / Täglich frische thüringe[...]

Fichtelmann

Neue Braunschweiger / am Sonntag / Grenzenlose Freude, / Tränen, Hoffnung

Aus aktuellem / Anlaß / Sonntag / von 10 bis 16 Uhr geöffnet

Fruchtring

Die Braunschweiger-Wirtschaft / begrüßt die Besucher aus der DDR

Liebe Gäste aus der DDR / Genießen Sie Ihren Aufenthalt bei uns in / Braunschweig- und eine Tasse heißen / Kaffee/Schokolade. / Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Würze der Natur

Lukus

Hotel

Ital. Eis-Cafe / Liro

11-12-11 / für Alle / D.D.R. / Bürger / ½ Preis

10.-

Wir haben für Sie / geöffnet: / Samstag, den 11.11. u. 8.30 – 18.00 h / Sonntag, den 12.11. u. 10.00 – 16.00 h

39.90

Reduziert / 19.90

Checkers / 49.90 / Checkers

Burg / passage

Eduscho / Cafe / Bar

Strube / liefert täglich frisch / Obst und Gemüse auf'n Tisch

Chiquita / Braunschweig / Grossmarkt

Hof / Apotheke

Ringhotels / Deutschland

Welfenhof

Goldland / Oranges

Heimbs & Sohn / Braunschweig

Stadt Braunschweig / Katastrophenschutz / 1. Sanitätsbereitschaft

Arzt-Truppwagen

Norddeutscher Rundfunk

Strube

Movie / Wolters / Pilsener

Bierladen

Jetzt / 379.-

Guido's / Pizzeria / Ausser Haus Service / Pizza. Salate. / Spaghetti

Heute: / Für DDR Bürger / 1. Bier gratis

Märchenhafte / Geschenke / Großer / Spielwaren- und / Weihnachts-Markt / im 4. Obergeschoß

Basic

Lego

Woolworth / Geschenkideen

21.88 / Summe. Rückzahlung / Restbetrag. Zwischensumme / Rückgeld

Altenhilfe Lotterie

Viel / Glück!

H / Bohlweg- / Damm / 1 Hauptbahnhof / [...]

Coca Cola

Coke

„Die Mauer steht / gegen den Strom / der Geschichte.“ / (Willy Brandt, 1964)

Alle Bilder des Albums

Erinnerung

"Mein Film 'Die fröhliche Invasion', den ich als Mitglied des BRAUNSCHWEIGER SCHMALFILM- UND VIDEO-CLUBS hergestellt habe, verwendet Videoaufnahmen vom 11./12. November 1989. Er beinhaltet den plötzlichen, überfallartigen Besuch von DDR-Bürgern, die nach der spektakulären 'Grenzöffnung' am 9. November 1989 ihre neue Freiheit ausprobieren wollten und in die grenznahe Stadt Braunschweig 'rollten'! 'Trabbis' und 'Wartburgs' wohin man schaute.

Dieses Wochenende, bei strahlendem Sonnenschein, war auch für mich ein außerordentliches Erlebnis, da ich als 'Oldie' all die geschichtlichen Vorgänge, wie Nazizeit, Krieg, Teilung, Mauerbau und andere miterlebt habe und nun so plötzlich von der neuen Situation, wie auch viele andere Menschen, völlig überrascht wurde.

Es begann mit der legendären Pressemitteilung des Herrn Schabowski am 9. November 1989 im DDR-Fernsehen, das ich in Braunschweig gut empfangen konnte. Dann am Sonnabendmorgen, also am 11. November, wollte ich in die Stadt fahren um einzukaufen. Ich sah dann die vielen DDR-Fahrzeuge und ahnte, was sich hier entwickeln würde. Ich entschloss mich, dieses Ereignis im Film festzuhalten, bin ich doch langjähriger Film- und Video-Amateur. Ich fuhr zurück zur Wohnung, nahm meinen Camcorder und begann mit den Aufnahmen schon im Randbezirk der Stadt. Fast chronologisch folgte ich dem Strom der Besucher ins Zentrum, beobachtete die Parkplatzsuche, denn Parkraum war kaum noch vorhanden und begleitete sie beim Empfang des 'Begrüßungsgeldes' von 100.00 DM! Auch unvorbereitete Kurz-Interviews konnte ich führen.

Es waren unbeschreibliche Szenen der Freude, der Begrüßung durch die Stadtbewohner, der Aufwendungen der städtischen Ämter und – und – und! Hilfsbereitschaft, Einladungen an die Gäste überall!

Natürlich waren die DDR-Bürger nun auch begierig, nach längerer Wartezeit, ihre DM möglichst schnell in Waren umzusetzen. Es entwickelte sich ein lebhafter Betrieb in den Straßen und Geschäften, wie man es nicht einmal in der Vorweihnachtszeit erleben kann!

Ich versuchte, möglichst viele Einzelszenen im Bild festzuhalten, war also vom Geschehen abhängig. Es kam sehr viel Material zusammen, zumal auch am Sonntag gleiche Betriebsamkeit herrschte. Auch wenn ich beim Schnitt stark sortiert habe, hat der fertige Film nun doch noch eine Laufzeit von 30 Minuten. Natürlich ist die Bildqualität nicht mit der heutigen Technik zu vergleichen, hatte ich doch nur eine SONY V8-Videokamera zur Verfügung. Das analoge Bildmaterial konnte auch nicht verlustfrei bearbeitet werden und das VHS-System, auf das ich geschnitten habe, ist nicht mit heutigen Möglichkeiten vergleichbar.

Nun denn, es ist ein persönlicher Film von einem Jahrhundertereignis! Überzeugen Sie sich selbst. Da ich der Meinung bin, dass Filme gesehen werden und nicht in einer Schublade fristen sollen, stelle ich ihn zur Verfügung und würde mich freuen, wenn er nach so vielen Jahren noch einmal aktuell sein könnte.

Über den Mauerfall ist viel berichtet worden, so dass das Ereignis wohl allen Bürgern bekannt sein dürfte. Da hier in Braunschweig das Fernsehen nicht vertreten war, dürfte es sich bei meinem Film wirklich um ein einmaliges Dokument für die Stadt handeln, zumindest in der Ausführlichkeit."

Erich Meyer