Über unsAnmelden/RegistrierenEnglish

Fundsachen: Schaufenster einer Maßschneiderei in Cottbus [1/6]

INFORMATIONEN ZUM OBJEKT
Bookmark and Share

Details

1989
Cottbus
Urheber: Thomas Kläber

Lizenztyp: Keine Creative Commons

Abgebildet

Aushang, Flagge der Deutschen Demokratischen Republik, Pflanze, Schaufenster

Orte

Cottbus

Text im Bild

Bitte keine getrennten Sachen / zur Änderung bringen

Alle Bilder des Albums

Fotos aus der zwischen 1984 und 2005 entstandenen Serie "Fundsachen".

"Mit geradezu freundlicher Ironie verweist Thomas Kläber auf in Frage stehende Lebensorientierungen, auf parallel verlaufende Aktionen von Ankunft und Abkehr und auf die neuen Widersprüche von Offizialität und teilweise absurder Wirklichkeit. Groteske Erscheinungen und paradoxe Situationen einer Gesellschaftschronik, wie sie ein Regisseur nicht besser inszenieren könnte, fotografiert er beiläufig als reale Vorkommnisse und als unbestechliche Dokumente. Scheinbar Nebensächliches, vielfach Gesehenes, noch mehr Übersehenes, rückt er aus allgemeinen Zusammenhängen in die Mitte unserer Aufmerksamkeit, um durch visuelle Isolation das Besondere zu kennzeichnen.

Waren es in den 1980er Jahren noch die Widersprüche zwischen den sozialistischen Verheißungen und der tristen Wirklichkeit der DDR, die das Gleichgewicht von Sinngehalt und ästhetischer Gestaltung bestimmten, so stehen nach 1990 die Nebenwirkungen der gesellschaftlichen Transformation als Ausdruck reflektierter Alltäglichkeit im Blickfeld des Fotografen. Eindrucksvoll, bewegend und analysierend belegen die Fundsachen-Fotografien die Stationen eines alles verändernden Umbruchs. Die Fundsachen als fragmentiertes Bildpuzzle muten wie eine visuelle Studie eines sich dem Untergang nähernden Zivilisationsversuches und der Vergeblichkeit der Materialisierung einer Utopie an. Die Ausschließlichkeit der Schwarz-Weiß-Fotografie unterstreicht dabei nachhaltig die subtilen Unterschiede in der Erscheinung des Authentischen."

(Auszug aus: Herbert Schirmer zur Ausstellungseröffnung LANDschafft LEUTE
im Stadtmuseum Cottbus, 2005)