Über unsAnmelden/RegistrierenEnglish

Begrüßung von Bundesbürgern, Plauen, 24. Dezember 1989: Musikalische Begrüßung bundesdeutscher Besucher [2/4]

INFORMATIONEN ZUM OBJEKT
Bookmark and Share

Details

24. Dezember 1989
Plauen
Urheber: Rudolf Bartsch

Lizenztyp: Keine Creative Commons

Aus dem Album

Begrüßungen

Abgebildet

Auto, Logo, Mann, Mehrere Personen, Musiker, Musikinstrument, Straße

Kontext

Demonstration, Freude, Gewalt, Innerdeutsche Grenze, Menschenmenge, Musik, Mut, Reform, Reisefreiheit, Siebter Oktober 1989, Visum, Wasserwerfer, Wende (DDR)

Orte

Plauen

Text im Bild

Ford [2x]

Alle Bilder des Albums

Erinnerung

"Plauen hat für die 'Wende' eine große Rolle gespielt. Ähnlich wie in Leipzig und Dresden sind die Menschen hier besonders früh und mit großer Risikobereitschaft auf die Straße gegangen. So fand hier am 7. Oktober 1989, dem 40. Jahrestag der DDR, die erste Großdemonstration statt, an der bis zu 40 000 Menschen teilnahmen, die sich auch von den Wasserwerfern nicht in ihrer Forderung nach Reformen beirren ließen. Als Grenzregion war das Vogtland durch die Teilung Deutschlands besonders benachteiligt. Deshalb waren die Menschen fest entschlossen, die 'Wende' zu erzwingen. Nun liegt das Vogtland wieder in der Mitte von Deutschland.

Nachdem die DDR-Bürger bereits ab dem 10. November 1989 in die Bundesrepublik reisen konnten, entfielen am 24. Dezember 1989 Visumszwang und Mindestumtausch auch für die Bundesbürger. Als die ersten Besucher an diesem Tag nach Plauen kamen, wurden sie freudig und mit Musik begrüßt."

Rudolf Bartsch (Plauen, geboren 1934)