Über unsAnmelden/RegistrierenEnglish

Vor der Kreisdienststelle des MfS in Wittenberge

INFORMATIONEN ZUM OBJEKT
Bookmark and Share

Details

5. Dezember 1989
Wittenberge, Parkstraße
Urheber: Horst Podiebrad

Lizenztyp: Keine Creative Commons

Am 5. Dezember 1989 besetzten Mitglieder des Neuen Forums und des Bürgerkomitees (Wikipedia-Artikel, Stand 28. September 2010) die Kreisdienststelle des Ministeriums für Staatssicherheit (Wikipedia-Artikel, Stand 28. September 2010) in Wittenberge, um die Aktenvernichtung durch das MfS zu verhindern. Die erste Bezirksverwaltung des Ministeriums für Staatssicherheit war am frühen Morgen des 4. Dezember 1989 in Erfurt besetzt worden.

Abgebildet

Mehrere Personen, Nacht, Nationalsymbol, Staatswappen der Deutschen Demokratischen Republik

Personen/Organisationen

Bürgerkomitee, Ministerium für Staatssicherheit, Neues Forum

Orte

Wittenberge

Verwandte Bilder

Original-Bildunterschrift

"Es gab aber nicht mehr viel zu sehen, Akten waren weg. Als Wandschmuck diente dieses Symbol mit Staatswappen und Armeedolch. Anders sah es im Stasi-Hauptquartier in Berlin aus: Nachdem der Ministerrat die Auflösung der DDR-Staatssicherheit beschloss, stürmten Demonstranten das Hauptquartier der Stasi in der Ostberliner Normannenstraße. Die Besetzer finden 180 Kilometer Stasi-Akten." (Horst und Ralf Podiebrad: DDR/D Wittenberge. Band 3, S. 123)