Über unsAnmelden/RegistrierenEnglish

Ausstellungsthema: Scheinbare Normalität: Grenzanlage Checkpoint Charlie [1/19]

INFORMATIONEN ZUM OBJEKT
Bookmark and Share

Details

7. Oktober 1989
Berlin, Grenzübergang Friedrichstraße (Checkpoint Charlie)
Urheber: Jürgen Lottenburger

Lizenztyp: Creative Commons License

Aus dem Album

Grenzsoldaten in Alarmbereitschaft am Kontrollpunkt Checkpoint Charlie, 7. Oktober 1989

Grenzanlage des Grenzübergangs Friedrichstraße (Checkpoint Charlie), während der Zeit der Mauer einer der sieben Straßenübergänge zwischen Ost- und West-Berlin (zwischen sowjetischem und US-amerikanischem Sektor), der von Ausländern, Angehörigen der alliierten Streitkräfte und Diplomaten benutzt werden musste, am 40. Jahrestag der DDR-Gründung.

Abgebildet

Absperrgitter, Grenzsoldat, Grenzzaun, Kamera, Mann, Mehrere Personen, Rote Fahne, Schlagbaum, Siebter Oktober 1989, Verkehrsschild, Wachlokal

Kontext

Ausbildung, Ausreise, Familie, Feier, Siebter Oktober 1989

Personen/Organisationen

Ministerium für Staatssicherheit

Orte

Checkpoint Charlie

Alle Bilder des Albums

Viele, die den letzten Sommer des SED-Regimes in der DDR erlebt haben, erinnern sich des Gefühls einer brüchigen Realität. Das Missverhältnis zwischen der Realitätserfahrung in der Gesellschaft und der Realitätswahrnehmung in der DDR-Staatsführung war offenkundig und wurde von den Menschen als ein solches immer deutlicher artikuliert. Kleine Zugeständnisse beispielsweise beim Reisen sollten die Stimmung in der Bevölkerung verbessern. Aufkommender Protest gegen die Lebensumstände wurde aber weiterhin im Keim erstickt. Doch niemand hätte sich in diesem Sommer vorstellen können, dass der Traum von der Freiheit so bald Wirklichkeit werden sollte.